Künstler*innen/ artist

Künstler*innen 2016

the dune / Namibian - German artist group

 

Sandra Schmidt

Der Schwerpunkt der Arbeiten von Sandra Schmidt hat sich mitlerweile von Malerei, Collage, Zeichnung und Radierung zu Installationen verändert. Alle Arbeiten verbindet jedoch der Umgang mit Leichtigkeit und Tiefe, eine fragmentarische Prägung, die immer wiederkehrenden Themen Raum und Zeit sowie Licht und Schatten und eine Vorliebe für Weißtonigkeiten.

www.sandraschmidt-fragmente.com

 

Peter Möller

>Mädchendenkmal<

Die Porträtfigur >Therese< wurde 2013 als sogenanntes Mädchendenkmal

im öffentlichen Raum aufgestellt. Es erinnert an das Schicksal der Therese Unnerstall

und ist meine Hommáge an den kindlichen Eigensinn.

www.moellerei-und.de

 

Mariella Lo Manto

Die Fotografin war viele Jahre als Still-life Fotografin im Mailand tätigt, bevor sie 2008 nach Berlin kam.

 

Mitarbeit als Standfotografin u.a. an dem Dokumentarfilm No Gravity von Silvia Casalino (2010) und an dem Spielfilm Mommy is coming (2012)  von Cheryl Dunye

 

Solo-Ausstellung u.a. im Raum Zwischendurch (Berlin) und in der Galerie Dislocata (Vignola,Italien)

midland08@t-online.de

 

Marita van Rooyen

Toying both with techniques of the past and apparatus of late, the artist creates documents that combine stories of old with realities of the present. Reminiscent of mythical tales shared around the evening fire, it calls for ancient means of engagement, and a reconnection of roots.

www.maritavanrooyen.com

 

Kirsten Wechselberger

Kirsten Wechslberger’s arbeiten bewegen sich him Konzeptuellen Bereich. Ihre Installationen und Performance befassen sich mit persoenlichen und gesellschaftilichen Themen wie Wachstumswege, Veraenderung, Gleichberechtigung, Kommunikation und Sein und Schein.

www.kirstenwechslberger.wordpress.com

www.facebook.com/Wechslberger?ref=hl

 

Frida Lühl

www.frieda.co.za

 

Carola Rümper
THE RÜMPERIENS

There is an unknown kind of beings, which is investigated and documented by the artist Carola Rümper since several years. They are specially shaped creatures, usually characterized by a corpus with different tentacles. Particularly striking is the black skin. The size of the Rümperiens is variable, it has been observed so far in size between 5 and 20 cm (ca 2 to 8 inches), there is no front and back, no up and down. The locomotion takes place in fast, agile movements to all directions.
www.carola-ruemper.eu
www.facebook.com/ruemperiens

 

Almut Müller

Der kleine Plüschteufel avancierte vom Reisekissen zur meinem Logo und besteht aus Ölfarbe und Leinwand.

Studienreisen führten mich nach Kirgisien, Sibirien, Nordafrika und in die USA und darüber hinaus zu der Bildserie „Teufelchen“.

www.almutmueller.net

 

Archiv

Albrecht Fersch www.albrechtfersch.de
Andrea Wilks www.andreabrussig.de
Angela Uhsadel www.uhsadel.de
Anke Koschinski www.facebook.com/anke.koschinski.3
Ayman Gamal El Din www.facebook.com/Messdesigns
Carola Rümper www.carola-ruemper.eu
das Graufeld www.facebook.com/dasGRAUFELD
Edit Billinger www.editbillinger.com
Gittan Jönsson www.gittanjonsson.se
Gunhild Kreuzer www.gunhildkreuzer.de
Lutz Beckmann www.facebook.com/lutz.beckmann.9
Maren Schmitz www.hundert-k.de
Marion Tischler www.kunstsnack.de
Peter Möller www.moellerei-und.de
Regine Kuschke www.regine-kuschke.de
Sandra Schmidt www.frag-ment.de
Sonia Wohlfarth Steinert www.sonia-wohlfarth.de
Sylvia Christina Händel www.id-art-concepts.com
Ulrike Doßmann www.ulrikedossmann.eu